winkelberechnung.com

Besonders beim Einkaufen wird Mathematik im Alltag benötigt.

Mit Mathematik den Alltag berechnen

| Keine Kommentare

So manch ein Mathe-Lehrer musste sich mit der Frage schon auseinandersetzen „Wofür brauchen wir das denn mal?“, doch während die Schüler während ihrer Schulzeit über den Dreisatz oder Prozentrechnung fluchten, zeigt sich im Alltag doch immer wieder, dass Mathematik durchaus Anwendung findet. Oft setzt man Mathematik dann in ganz banalen Alltags-Situationen ein, mit denen man immer wieder konfrontiert wird.

Die Grundrechenarten

Am häufigsten kommt die Mathematik sicher beim Einkaufen zum Tragen. Wie viel kostet der Wocheneinkauf, wie viel kann ich ausgeben, was kostet ein Produkt wirklich? Ist eine Packung Sahnekäse mit 150 g für 1, 99 Euro günstiger als eine 220 g Packung für 2,49 Euro. Da kommt auf einmal die Mathematik zum Tragen. Zwar kann man den funkelnden Prospekten glauben, die überall einen Rabatt um 30% versprechen, aber mit grundlegenden Kenntnissen der Mathematik läuft man nicht in Gefahr, so leicht auf die Verlockungen der Werbung hineinzufallen.

Das gilt vor allem für größere Anschaffungen, wenn ein Elektronikmarkt oder ein Autohaus etwa mit monatlichen Zinssätzen und niedriger Ratenzahlung werben. Jemand, der im Unterricht ein bisschen aufgepasst hat, kann sich nun mit ein wenig Multiplikation vielleicht ein späteres, raues Erwachen ersparen. Gerade so mancher Mobilfunkvertrag, der mit niedrigen Zahlen lockt, sollte bei näherem Hinsehen und einer kurzen Rechnung für Unbehagen sorgen.

Auch in der Verhandlung mit der Arbeitsstelle oder bei Ansicht eines Tarfivertrags, spielt Mathe wieder eine Rolle. Niemand möchte der Typ sein, dem ein Drittel mehr Lohn nicht genug ist, mindestens ein Fünftel mehr müsse es schon sein.

Die Mathematik kann zudem vor diesem Gefühl bewahren, beim Einkaufen vielleicht zu viel bezahlt zu haben. Mit etwas Kopfrechnen lässt sich der Einkaufszettel addieren und vielleicht lässt sich ja feststellen, dass irgendein Posten an der Kasse doppelt berechnet wurde.

In einem größeren Zusammenhang kann sich das auch am Monatsende lohnen, wenn es gilt, eine Ausgaben- und Einnahmenbilanz zu ziehen. Auch da wird man sich wieder der Mathematik bemühen müssen, sonst ist man darauf angewiesen, dass die anderen schon keine Fehler machen werden – und zurück bleibt ein ungutes Gefühl.

Aber nicht nur beim Einkaufen kann Mathe nützlich sein. Mithilfe Mathematik kann beispielsweise auch der Körperfettanteil berechnet werden, wie bspw. auf  www.bodystyling.tv/koerperfettanteil-berechnen/. Wenn es um Gewichtsreduzierung geht, erfordern viele Pläne ein genaues Zählen der Kalorien oder Punkte – eindeutig eine mathematische Aufgabe.

Wahrscheinlichkeitsberechnung und angewandte Geometrie im Alltag

Auch die erweiterten Disziplinen der Mathematik kommen bei Hobbys und Freizeitgestaltung häufiger zum Einsatz, als man denken mag. Bei jedem Billard-Spiel oder im Sport können grundlegende Kenntnisse der Mathematik nützlich sein. 

Zudem ist es bei fast jedem Glücksspiel gut und wichtig, seine Chancen zu berechnen. Wie hoch sind bei 49 Feldern, von denen 24 rot und 24 schwarz sind, die Chance zu gewinnen, wenn man auf eine der beiden Farben setzt? Wie hoch ist der Vorteil der Bank dabei? Wie sieht es bei Kartenspielen aus? Wie stark ist da ein Zwillingspärchen Vieren bei einem 52er Kartenblatt wirklich?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.